Herzlich willkommen,
 

 

mein Name ist Tom Lindemann, 1975 geboren, und seit 2011 als Trainer für Selbstverteidigung und funktionelle Fitness tätig.

Meine Erfahrung und sportliche Entwicklung ist immer auch meiner persönlichen Leidenschaft geschuldet, über den Tellerrand zu schauen, neues zu lernen und mein Wissen als auch meine eigenen Fertigkeiten weiter auszubauen.

Was damals mit Muay Thai, dem thailändischen Nationalsport (Thaiboxing) begann, erweiterte sich nach einigen Jahren mit dem israelischen Selbstverteidigungssystem Krav Maga.

Um nach einer langwierigen Rückenverletzung wieder risikofrei in den Kontaktsport einsteigen zu können, setzte ich mich schon frühzeitig mit 3-Dimensionalem Training, also funktionellem Training, auseinander.

Das hochintensive Intervall-Training mit Kettlebells, Clubbells, Ringen, Reifen, Rote und Langhantel sorgt aufgrund seiner Intensität für eine außerordentliche Ausdauer und Schnellkraft.

Jedoch birgt ein sehr schnell ausgeführtes Training auch jede Menge Verletzungsrisiken, wenn das richtige Verständnis für die Ausführung der Technik/ Übung oder das entsprechende Körpergefühl fehlt.

Eine ruhige, aber kraftvolle Alternative ist Calisthenics (griechisch: καλός, kalos „schön“, „gut“ und σθένος, sthenos „Kraft“) ist eine Form des körperlichen Training, für das nur das eigene Körpergewicht genutzt wird. Körperspannung und Kraft stehen vor Schnelligkeit und Ausdauer.

Jetzt fehlte nur noch ein mobilisierender Part, der spielerisch und abwechslungsreich für Mobilität, Beweglichkeit und Körpergefühl sorgt.

Aus diesem Grunde erweiterte ich mein Programm mit Primal Moves & Mobility-Training. Primal Moves sind Animal Moves, verpackt in einen Mix aus Mobility und Movement-Techniken, sowie choreographische Phrasen. Dieses Training entwickelt neben Kraft und Körperstabilität eine ganz neue Bewegungsintelligenz, die sich beim Training als auch im Alltag deutlich bemerkbar macht.

So langsam dämmerte mir dann auch, das Bewegung für mich nicht nur ein Workout ist, sondern ein Lebensstil.

Und so lag es auf der Hand, das noch eine Komponente fehlte, mit der ich auch meine geistige Balance finden würde.

Im BUDOKON fand ich nicht nur genau dieses fehlende YOGA-Puzzelstück, sondern ein komplettes System aus Kampfsport, Calisthenics, Mobility und Yoga, ausgestattet mit einem MINDSET:

“Budokon is the search, the investigation of human consciousness through mind and movement!”

“How we do anything, is how we do everything!”

Ganz klar ist diese Kombination nicht jedermanns Sache - aber sie ist meine, und ich stelle sie Dir gerne vor.